Die Thüringer

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Meine Liebe zu Thüringen u.a. auch. Die von Kommissar Bernsen beschränkt sich, mal abgesehen von seiner Rotfeder, auf Fisch – und wie sollte es anders sein auf Thüringer Wurst. Na wenigstens etwas, das ihm an Thüringen gefällt. „Die Thüringer“ jedenfalls sind stolz auf ihre Wurst. So sehr, dass ich sie in meinen Büchern verewigt habe. Manches muss man einfach aufschreiben und gern haben.

Logo-Die-Thueringer

www.die-thueringer.de


Thüringer Hof

Einen Ort, zu dem es Bernsen und Kohlschuetter immer wieder zieht – mal zufällig, mal ganz gezielt – ist der Thüringer Hof in Sömmerda. Hier stärken sich die beiden nach einem anstrengenden Ermittlertag, vorausgesetzt, der Wirt schmeißt Bernsen nicht mal wieder wegen seiner „Ossisprüche“ raus. Die Lieblingsspeisen der Kommissare sind glücklicherweise nicht frei erfunden, sondern tatsächlich erlebbar und auch noch super lecker.

www.thueringerhof-soemmerda.de


Buchhandlung Schmökereck

Absolut real ist auch der Buchhändler, der in den Romanen immer wieder auftaucht. Holk Maisel, der Inhaber des Schmökerecks in Sömmerda, wird zu einem der wenigen Freunde, die Bernsen in Thüringen findet und ist auch in echt einer seiner größten Fans. Wie Hitchcock durch seine Thriller schleicht Maisel durch meine Bücher und ganz nebenbei verkauft er sie auch…